Wunderschöne Texte von Paulo Coelho...die in die Tiefe gehen und Gut tun

 

1. ”Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem.”

 

2. ”Liebe ist das, was dich lächeln lässt wenn du müde bist.”

 

3. ”Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Mache sie jetzt.”

 

4. ”Warten ist schmerzhaft. Vergessen ist schmerzhaft. Aber nicht zu wissen, was davon man tun soll, ist das Schlimmste.”

 

5. ”Diejenigen die wir lieben, können uns am meisten verletzen.”

 

6. ”Wir sind nicht das, was die Leute von uns erwarten, oder so wie sie sich uns wünschen. Wir sind, wer wir zu sein beschlossen haben. Den anderen die Schuld zu geben ist immer einfach. Damit kannst du dein ganzes Leben zubringen, aber letztlich bist du allein für deine Erfolge oder deine Niederlagen verantwortlich. (Aleph)”

 

7. ”Hoffnung ist ein Wort, dass häufig am Morgen bei uns ist, im Laufe des Tages verletzt wird und am Abend stirbt, jedoch mit der Morgenröte wieder aufersteht.”

8. ”Wenn du «ja» sagst, dann sei dir sicher, dass du nicht «nein» zu dir selbst sagst.”

 

9. ”Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund.” (Der Alchemist)

 

10. ”Die Möglichkeit das Träume wahr werden können, macht das Leben erst interessant.”

 

11. ”Wenn du mutig genug bist, «Lebewohl» zu sagen, wird das Leben dich mit einem neuen «Hallo» belohnen.”

 

12. ”Entschuldige dich nie dafür, du selbst zu sein.”

 

13. ”Denn alle Menschen haben immer genaue Vorstellungen davon, wie wir unser Leben am besten zu leben haben. Doch nie wissen sie selber, wie sie ihr eigenes Leben am besten anpacken sollen.”(Der Alchimist)

 

14. ”Wenn du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken, daß du es erreichen kannst.” (Der Alchimist)

 

15. ”Menschen schenken einander Blumen, weil Blumen den wahren Sinn der Liebe in sich tragen. Wer versucht, eine Blume zu besitzen, wird ihre Schönheit verwelken sehen. Aber wer nur eine Blume auf einem Feld anschaut, wird sie immer behalten. Denn sie passt zum Abend, zum Sonnenuntergang, zum Geruch nach feuchter Erde und zu den Wolken am Horizont.” (Brida)